Schlagwort-Archiv: Aufnahmen

Renata Tebaldis Opern- und Konzertvermächtnis

Renata Tebaldis Opern- und Konzertvermächtnis

Von der italienischen Sopranistin Renata Tebaldi [*1922 Pesaro – Italien +2004 San Marino – San Marino] wurde neu beim Label DECCA eine 66 CD-Box herausgebracht.
Die ersten 53 CDs dieser Edition beinhalten sämtliche kompletten 25 Opern-gesamteinspielungen ihrer Diskographie.

Ebenfalls enthalten ist eine Aufnahme von Giuseppe Verdis „Messa da Requiem“ (1951 live) unter der Leitung von Victor de Sabata aus der Mailänder Scala.
Auszug aus der Rubrik „CD-Spezial Boxen“ – Zeitschrift Opernglas am 11/2014 S.85
„Eine von Tebaldis Lieblingseinspielungen und ihre einzige Aufnahme des Werks, das, auf den Wunsch der Sopranistin hin, auch auf ihrer eigenen Beerdigung 2004 gespielt worden ist.“

Es ist jedoch nicht die einzigste Aufnahme die existiert, denn uns ist noch eine zweite Aufnahme bekannt.
Die Sopranistin sang Verdis geistliches Werk „Messa da Requiem“ nur Anfang der 50er Jahre und wird von uns hier chronologisch dargestellt. Ob es noch irgendeinen Mitschnitt der anderen Aufführungen gibt, ist uns leider nicht bekannt.

1950 Mailand (26 Juni)
mit G.Prandelli, C.Elmo, C.Siepi; Dirigent: A.Toscanini – La Scala Orchester
Aufnahme: CD-Labels GDS, GOP, FIM, IDIS, DYNAMIC

1950 Neapel (6, 7 Dezember) in der Basilica San Francesco di Paolo
mit G.Poggi, E.Stignani, N.Rossi-Lemeni; Dirigent: T.Serafin – Neapel Theater Orchester

1951 Mailand (27 Januar)
mit G.Prandelli, N.Rankin, N.Rossi-Lemeni; Dirigent: V.de Sabata – La Scala Orchester
Aufnahme: CD-Labels NUOVA ERA, DECCA

1951 Paris (5 Juli) in der Eglise de la Maddeleine
mit M.Picchi, E.Stignani, I.Tajo; Dirigent: G.Santini – Orchester

1951 Sao Paulo (1 Oktober)
mit B.Gigli, F.Barbieri, G.Neri; Dirigent: T.Serafin – Teatro Municipal Orchester

1951 Catania (3 November) in der Cathedrale
mit M.Picchi, E.Stignani, I.Tajo; Dirigent: G.Santini – Orchester

Drei tolle Tage an der Schauspielschule

drei Tolle Tage an der Schauspielschule Mannheim

foto: günter krämmer

Wir bieten Euch:
Drei Tage lang das volle Unterrichtsprogramm an der Schauspielschule
Ihr erlebt den Alltag eines Schauspielschülers und lernt unsere Dozenten kennen.

Auf dem Stundenplan stehen:
☛ Schauspielgrundlagen
☛ Schauspieltraining
☛ Fechten
☛ Akrobatik
☛ Tanzen
☛ Ballett
☛ Körperarbeit
☛ Gesang
☛ Improvisation …

Außerdem könnt Ihr in den Pausen mit Schauspielstudenten
quatschen, wie das so läuft an
der Theaterakademie und im Beruf später.

Termine:
20.-22. Februar 2012
Montag: 9:30 – 16:00 Uhr
Dienstag und Mittwoch: 10:00 – 16:00 Uhr

Kosten für die drei Tage: 66,66 € (darin inbegriffen ist der Besuch der Vorstellung >Fräulein Braun< wahlweise Dienstag oder Mittwoch um 20 Uhr in unserem Theater).

Bitte bringt leichte Klamotten mit, in denen Ihr euch gut bewegen könnt.

Anmeldungen bitte bis 10. Februar 2012 an:
office@theaterakademie-mannheim.de. Bitte gebt euer Alter an und beschreibt ein wenig eure Theatererfahrungen (ob ihr schon gespielt habt).

Wir freuen uns auf drei tolle Tage mit Euch!

Theaterakademie Mannheim
Holzbauerstraße 6-8 (unter dem Jugendamt)
68167 Mannheim
Neckarstadt Ost
www.theaterakademie-mannheim.de

Der Veranstaltungskalender der Schauspielschule Mannheim

Die Theaterakademie Mannheim startet mit vollem Programm ins neue Jahr. Hier findet ihr auch die Termine zur Aufnahmeprüfung an dem renommierten Ausbildungsinstitut für Schauspiel und Regie.
Auch dieses Jahr verabschieden wir einen spannenden Abschlussjahrgang. Die Leitung der Schauspielschule freut sich über euren Besuch bei den Drei tollen Tagen, den Werkschauen und den anderen zahlreichen Veranstaltungen.
Weitere Informationen findet ihr auch unter: www.schauspiel-mannheim.de

Opernaufnahmen

Opernaufnahmen

Für viele Opernfans ist es schwierig einen geeigneten Überblick von Opernaufnahmen zu finden. Es gibt im Internet zwei Anbieter, die versuchen, einen Gesamtüberblick aller Opernwerke zu listen. Diese Arbeit wird schon seit Jahren geleistet und es sind hilfreiche Nachschlagewerke (http://www.operadis-opera-discography.org.uk/ und http://www.carlomarinelli.it/ ).

Da ich persönlich ein Fan der Italienischen Oper bin (sind auch in der Mehrheit der Aufführungsangebote), habe ich – bzw. in langjähriger Arbeit, zu zweit – ein eigenes Archiv angelegt. Der Schwerpunkt ist und bleibt die italienische Oper, aber es gibt auch ein paar Sängerbiographien, Sänger- und Dirigentenlisten (mit links zu homepages und links zu Hörbeispielen von youtube). Für einen groben Überblick könnt ihr euch auf meiner Seite www.esdf-opera.de informieren.

Wir sind auf jede Unterstützung und Information angewiesen, da Recherchen zeitlich sehr aufhalten, viele Infos schwer auffindbar sind und einige Fehlerquellen existieren.