Archiv für den Autor: mac

“Käferjahr“ ist da

Käferjahr“ ist da. 

Die Odenwälder Zeitung hat am 09. März bereits darüber berichtet…

OZ vom 9.3.2013

Die Gewinnerin des Vorabgewinnspiels, Judith Denfeld, ist bereits mit ihrem Vorabexemplar beglückt worden. Leider konnten nicht alle Teilnehmer mit einem Buch beschenkt werden. Daher ist es umso schöner, dass es den Roman jetzt für alle zu kaufen gibt. Bücher können hier im Shop oder über mich bestellt werden.

Bei Epubli kann man natürlich auch in den Roman hinein schnüffeln… www.epubli.de/shop/buch/K%C3%A4ferjahr-Marissa-Conrady/25519

Alle Romane gibt es dort natürlich zu kaufen, auch als E-books, sowie über die Autorin und in Wad-Michelbach in der Buchbinderei J. Bach in der Ludwigstraße.

Vielleicht wundern sich einige darüber, dass es keine ISBN gibt. Das liegt daran, dass dem Roman zwei weitere folgen: „Dämmerdunkelküsse“ und „Schwalbenhimmel“. Alle drei gehören zusammen und werden später in einem gemeinsamen Sammelband mit ISBN erscheinen.

 Die Autorin freut sich über Feedback.

Den Roman gibt es hier: www.epubli.de/shop/buch/K%C3%A4ferjahr-Marissa-Conrady/25519

Gewinnspiel

Alle Bücher der Autorin im Überblick

Alle Bücher der Autorin im Überblick

Exklusives Vorabgewinnspiel zur Erscheinung des Romans „Käferjahr“ von Marissa Conrady

Kaum hat das neue Jahr begonnen, geht es schon wieder los: Die Veröffentlichung von Roman No.4 steht an. „Käferjahr“ wird im März erscheinen.
Wer so lange nicht warten kann, oder will, der kann sich derweil am Gewinnspiel beteiligen. Wie jedes Jahr wird es wieder einen oder mehrere Glückliche geben, die das Buch noch vorab in Händen halten dürfen.

Dieses Mal geht es darum, herauszufinden, was ein Käferjahr sein könnte. Dieses Jahr gewinnt der oder die kreativste(n) Einsendung(en). Erwünscht sind Fotos, Gedichte, Geschichten, Umschreibungen – eben alles, was zum Thema einfällt.

Die Antwort kann r hinterlassen werden: als Facebook-Kommentar, als Post im Gewinnspiel auf facebook, als Post auf der Facebookseite, per E-Mail geschickt werden, usw. — Es gibt kaum Einsendungsgrenzen, außer dem Einsendeschluß: am 28. Februar 2013 sollten alle Antworten eingetroffen sein.

Die E-Mailadresse: zumglueckzurueck@yahoo.com

Facebook: https://www.facebook.com/events/477489958953281/ und https://www.facebook.com/pages/Marissa-Conrady/154763577877910

 

Die Website der Autorin: www.marissaconrady.blogspot.com

 

Bücher gibt es über die Autorin oder unter http://www.epubli.de/shop/autor/Marissa-Conrady/1491

Der neue Buchpreis 2012 & „Mannheim, jenen Abend“

Auch in diesem Jahr ist es wieder soweit: Das Selfpublishing Unternehmen Epubli aus Berlin hat in Zusammenarbeit mit dem „Tagesspiegel“, der „Stiftung Lesen“ und der „Zeit online“ den „neuen Buchpreis 2012“ (dnp) ausgelobt. Mit dabei ist ebenfalls wieder die Überwälder Autorin Marissa Conrady. Dieses Jahr schickt sie ihren neuen Roman „Mannheim, jenen Abend“ ins Rennen, das sie im Jahr 2010 schon einmal in der Kategorie Belletristik gewinnen konnte. Im vergangenen Jahr allerdings reichte es nur für Platz elf. „Darum wird in diesem Jahr noch härter gekämpft“, sagt die 27 Jährige augenzwinkernd. Aber ein bischen Wahrheit ist da schon dran, denn abgestimmt werden kann einmal mehr lediglich mit Hilfe der Internetplattform Facebook. „Dadurch gehen mir leider Stimmen verloren von Lesern, die gerne für mich abgestimmt hätten, aber nicht bei Facebook registriert sind“, so die Autorin. Und manchmal sei es ganz schön harte Arbeit, die Kontakte, die man dort geknüpft habe, auch zum Abstimmen zu bewegen. „Ich hoffe sehr, dass dennoch möglichst Viele meiner Bitte nachkommen und für das Buch und mich abstimmen“.

In ihrem neuen Roman befasst sich Marissa Conrady mit dem Leben der jungen Studentin Daisy und ihrer Suche nach dem Sinn des Lebens. Wie ihre Protagonistin studiert auch die Autorin in Mannheim und schreibt dort gerade an ihrer Master-Abschlussarbeit im Fach Literatur und Medien. Die Idee zum Roman hatte sie schon im Januar 2010 – eben in Mannheim. Und auch in ihrem dritten Roman spielt sie wieder mit Extremen. Nach jener Nacht, nach welcher der Roman benannt ist, beginnt für Daisy die Suche nach sich selbst. Sie wird sie über Mannheim führen, über eine Affäre mit einem verheirateten Mann und sie letztlich zur Literatur bringen. Die Liebe zu Kain verliert sie dabei dennoch keinen Moment aus den Augen. Der Roman liegt Conrady sehr am Herzen, wenngleich auch alles Fiktion sei, so habe sie sich beim Schreiben mit ihrer Hauptfigur Daisy sehr identifizieren können. „Jedes Buch liegt mir am Herzen, sie sind wie Kinder. Und jede Mutter hofft doch, dass die Welt gut ist zu ihrem Kind. In diesem Fall hoffe ich auf viel Unterstützung in Form von Stimmen für meines – also für den Roman“.

Die Abstimmung auf Facebook läuft noch bis zum 5. September. Danach entscheidet eine fachkundige Jury aus unter anderem Autoren und Redakteuren über die Sieger der jeweiligen Kategorie. Ein Preisgeld von insgesamt 20 000 Euro gibt es zu gewinnen, aber auch die Vorstellung auf der Buchmesse in Frankfurt im kommenden Oktober. Und da will die junge Autorin natürlich zu gerne wieder mit dabei sein.

Abgestimmt werden kann hier: http://www.epubli.de/shop/buch/Mannheim-jenen-Abend-Marissa– Conrady-9783844216653/13552

Die Bücher der Autorin gibt es hier http://www.epubli.de/shop/autor/Marissa-Conrady/1491 und über sie selbst (zumglueckzurueck@yahoo.com)

Weitere Informationen: http://www.facebook.com/pages/Marissa-Conrady/154763577877910

Gewinnspiel zum neuen Mannheim-Roman

Nachdem die Leser  den zweiten Roman von Marissa Conrady, „Adam kam nie mehr mit dem Abend“,  mit Begeisterung gelesen haben, gibt es im Jahr 2012 Neuigkeiten. Es ist soweit: „Mannheim, jenen Abend“ erscheint. Exklusiv verlose die Autorin aus dem Überwald drei Exemplare vor Veröffentlichung. Um zu gewinnen genügt eine E-Mail mit Absenderdaten an zumglueckzurueck@yahoo.com​  (ab jetzt) – und die Glücksfee wird dann am 1. Februar die Glücklichen ermitteln.  Jeder Teilnehmer hat gleiche Gewinnchancen.

Die Resonanz auf das Gewinnspiel vom vergangenen Jahr war enorm. Wer nicht zu den Auserwählten gehört, der kann den Roman nach Erscheinen dann wie gewohnt bei epubli.de kaufen, in den üblichen Buchgeschäften oder preisgünstiger überdie Autorin.  Diese freut sich, wenn die Leser und Teilnehmer das Gewinnspiel, aber vor allem den Roman, tatkräftig hinaus tragen in die (Bücher-)Welt, denn er liegt ihr sehr am Herzen. Auch in diesem Jahr stehen wieder Lesungen an. Mehr Informationen, auch zu den aktuellen Publikationen und Gewinnspielen gibt es bei facebook: http://www.facebook.com/events/306572629387842/#!/pages/Marissa-Conrady/154763577877910

Mannheimer Studentin für Buchpreis nominiert

Es gibt einen neuen Wettbewerb! Im vergangenen Jahr habt ihr es geschafft und mein Buch „Der letzte Amerikaner“ und mich auf Platz 1 in der Kategorie Autoren ab 21 Jahre gevotet. Danke nochmals! Wir hatten eine tolle Zeit auf der Buchmesse in Frankfurt, und auch danach hat sich Einiges getan… So gab es beispielsweise eine Lesung am hessenweiten Tag der Literatur, den der Hessische Rundfunk alle zwei Jahre ausruf.

In diesem Jahr sieht der von epubli ausgeschriebene Wettbewerb ein wenig anders aus. Es gibt neue Kategorien, für die Autoren ihre Bücher… bewerben konnten. Ich habe meinen neuen Roman „ADAM KAM NIE MEHR MIT DEM ABEND“ in der Kategorie  „Belletristik“ angemeldet. BITTE stimmt für das Buch und mich ab – und sagt es tatkräftig weiter.

Für Euch dauern die Abstimmung und das Weitersagen nur wenige Minuten – für meine Zukunft als Autorin kann es weltbewegend sein. Egal, ob ihr Adam schon gelesen habt, oder nicht – bitte, bitte, stimmt ab dem 27. Juli bis zum 7. September 12 Uhr für uns ab!

Mehr Informationen gibt es hier:

www.facebook.com/pages/Mar​issa-Conrady/1547635778779​10

Und abstimmen könnt ihr hier:

http://www.epubli.de/shop/buch/Adam-kam-nie-mehr-Abend-Marissa-Conrady-9783844201369/6724
Bitte stimme für mein Buch und mich. Folge dem Link (ungefährlich!), klicke auf „Gefällt mir“/Den Like-Button – und das war’s. Alles was Du tun musst, ist LIKE anklicken. Vielleicht kennst Du noch den ein oder anderen, der auch eine gute Tat vollbringen möchte – das wäre natürlich noch schöner! Du kannst bis zum 7. September abstimmen. Ihr benötigt einen Facebook-Account oder Jemanden, der einen hat.
http://www.epubli.de/shop/buch/Adam-kam-nie-mehr-Abend-Marissa-Conrady-9783844201369/6724

Mannheimer Studentin & Jungautorin schreibt Gewinnspiel aus

Endlich ist es soweit!

Nach dem tollen Erfolg des Kurzromans „Der letzte Amerikaner“, dem Besuch der Frankfurter Buchmesse im Oktober und zahlreichen verkauften Exemplaren folgt nun der neue Roman „Adam kam nie mehr mit dem Abend“. Es wird bald soweit sein, also haltet zur Bestellung folgende ISBN Nummer bereit: 978-3-8442-0136-9.  Oder schaut dann wie gewohnt bei epubli.de vorbei:

www.epubli.de/shop/autor/Marissa-Conrady/1491.

Leseproben des neuen Romans „Adam kam nie mehr mit dem Abend“ findet ihr unter www.facebook.com/pages/Marissa-Conrady/154763577877910 – notes. Klickt LIKE an und sagt vor allem weiter, dass es die Fanseite gibt – und dieses exklusive Gewinnspiel.

Zur Veröffentlichung des neuen Romans  „Adam kam nie mehr mit dem Abend“ wartet ein tolles Gewinnspiel auf Euch. Vorab und exklusiv könnt ihr den Roman als Erstes in den Händen halten – noch vor allen Anderen!

Dazu müsst ihr nicht mehr tun, als mir eine Frage zu beantworten:

Warum müsst ihr „Adam kam nie mehr mit dem Abend“ vor allen Anderen lesen?

Zu gewinnen gibt es:

1. Ein großes Rund-um-Sorglos Lesepaket, natürlich inklusive des neuen Romans

2. Ein kleineres Lesepaket

3. Den neuen Roman

Außerdem einen tollen Sonderpreis:

Eine Rolle im nächsten Roman. Weitere Informationen besprechen der Gewinner und ich danach.

Und wer den unfassbar tollen Sonderpreis gewinnen möchte, der beantwortet diese Frage:

Wieso musst Du diese Rolle unbedingt haben?

Die Antworten dürften nicht schwer fallen, oder? Über kreative Einsendungen freue ich mich besonders! Damit genügend Zeit besteht für möglichst viele Teilnehmer ist Einsendeschluss der 11. März 2011, OO:OO Uhr.

Die Teilnahme ist über mich persönlich möglich (Briefkasten Einwurf, etc.) oder (am liebsten) per Email zumglueckzureuck@yahoo.com

Jeder kann nur einmal mitmachen, aber ihr könnt ja noch ein paar Menschen davon erzählen, damit sie euch tatkräftig unterstützen. J Bei Fragen jeglicher Art stehe ich gerne zur Verfügung.

Nun viel Spaß mit den Leseproben und dem Gewinnspiel.

Schaut auch weiterhin bei facebook für neue spannenden Aktionen vorbei und erzählt es tatkräftig weiter.

Mannheimer Weihnachtsmarkt & „Der letzte Amerikaner“

Der Markt rund um den Wasserturm spielt im Roman „Der letzte Amerikaner“ der Odenwälder Jungautorin Marissa Conrady eine wichtige Rolle, denn dort finden die Protagonisten – die Deutsche Marie und der Amerikaner James – zueinander:

Ein „Zwischenfall“ auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt machte uns dann klar, dass wir unsere Beziehung zueinander irgendwann einmal ordnen mussten, sie bedurfte einer „offiziellen“ Bezeichnung„.

Die Szene dort und eine Karusellfahrt sind tragende Momente der Erzählung.

Wer eine Geschichte verschenken will, die zu Herzen geht und zu Tränen rührt, der liegt mit „Der letzte Amerikaner“ genau richtig.


Mehr Informationen gibt es auf facebook:
http://www.facebook.com/pages/Marissa-Conrady/154763577877910

Auf der Website der Autorin: http://marissaconrady.blogspot.com/

Und hier kann man die Bücher erwerben: http://www.epubli.de/shop/autor/Marissa-Conrady/1491

Natürlich auch weiterhin über die Autorin (zurueckzumglueck@yahoo.de) oder in folgenden Geschäften in Mannheims Umgebung:

Nach schnellem Ausverkauf ist bei der Buchhandlung Leseratte (http://www.buchhandlung-leseratte.de/)Ludwigstraße 51, Wald-Michelbach und bei der Buchdruckerei Buchbinderei Johann Bach, Ludwigstraße 65, Wald-Michelbach wieder für Nachschub gesorgt.

Mannheimer Studentin ausgezeichnet auf der Frankfurter Buchmesse

Der letzte Amerikaner Es ist ein kalter, verschneiter Tag, an dem morgens die Deutsche Marie Körner und der Amerikaner James Bell in Mannheim aufeinander treffen. Schnell werden aus den Fremden Freunde, bis sie sich plötzlich klar werden, dass sie eigentlich schon längst in einander verliebt sind. Das glückliche Paar schmiedet Pläne für die Zukunft. James geht zurück in die USA, um die Pläne in die Tat umzusetzen, doch es kommt alles anders. Denn der Tag, der als 9/11 in die Geschichtsbücher eingehen wird, verändert alles.

In Rückblenden lässt Marie den Leser teil haben an ihrer Liebes- und Lebensgeschichte. Sie spricht offen über das, was sie nach dem 11. September 2001 erlebt hat. Dabei offenbart sie am Rande schonungslos die Geschichte ihrer Depressionserkrankung.

„Jamie überredete mich zu einer Runde auf dem Karussell. „Das ist verrückt. Meinst Du nicht, wir sind dafür schon etwas zu alt?“ warf ich ein. Doch Jamie war schon unterwegs, um uns zwei Fahrchips zu lösen. „Einmal im Monat muss man etwas verrückt sein dürfen“, sagte er und streckt mir meinen Chip entgegen. Ausladend deutete er auf das Karussell: „Oder steht hier irgendwo, dass es eine Altersbeschränkung gibt?“ Er zog seine Augenbrauen spöttisch nach oben. „Nein, Du hast recht“, sagte ich, seine Hand ergreifend.“

marissa_conrady_a.jpg 

Den Web Walpurga Wettbewerb 2010 hatte das Print-on-demand und Self-Publisher-Unternehmen Epubli.de aus Berlin ausgeschrieben. Dort können nicht nur Projekte gebunden und gedruckt, sondern auch kostenlos veröffentlich werden. Wochenlang war die Netzbevölkerung aufgerufen im Rahmen des erstmals ausgeschriebenen Wettbewerbs Stimmen abzugeben. Mit 1500 Stimmen schaffte es der Roman der 25-Jährigen letztlich auf Platz eins der Kategorie ab 21 Jahre. Damit hatte Marissa Conrady den Wettbewerb gewonnen, sowie die prominente Ausstellung des Buches am Messestand des Unternehmens auf der Frankfurter Buchmesse 2010. Die Laudatoren der Preisverleihung beschrieben das Buch als äußerst packend: „Ich habe Rotz und Wasser geheult“, sagte Barbara Thiele, Projektmanagerin bei Epubli. Mittlerweile steht das Buch in einigen Geschäften der im Überwaldbeheimateten. Ansonsten ist es als print-on-demand nur im Internet zu haben, doch die Autorin selbst hat große Plän. „Der letzte Amerikaner ist nicht meine letzte Geschichte – ich fange gerade erst an. Dass Mannheim beim Schreiben auch weiterhin eine große Rolle spielt, ist selbstverständlich“.Wer sich selbst ein Bild machen will, kann das als Soft- und Hardcoverversionen, sowie als E-Book unter http://www.epubli.de/shop/autor/Marissa-Conrady/1491 erwerben, oder die Autorin über ihre Homepage www.marissaconrady.blogspot.com selbst kontaktieren. Aktuelle Informationen gibt es auf facebook: http://www.facebook.com/pages/Marissa-Conrady/154763577877910