Archiv für den Monat: Oktober 2009

Begeisterter Applaus für dramatische und bildmächtige Geschichte.

„Der neue Tanzabend der Compagnie ms-tanzwerk „Expected Overlaps“ macht optisch
auf der Bühne einiges her. Begeisterter Applaus für dramatische und bildmächtige Geschichte. “

„Die lyrische Expressivität der Tänzerin Gaelle Morello wird in den düsteren Bannkreis des
Allroundtalents von Nicolas Menze gezogen.“

ms tanzwerk

Hier sehen sie den Beitrag zur Inszenierung von Artmetropol.TV

„Mario Heinemann Jaillet, Choreograf und Mitleiter der Mannheimer Theaterakademie, ist ein Fachmann für Schnittstellen. Für die zwischen Tanz und Bewegung, zwischen Performance und Provokation, manchmal auch für die zwischen Kunst und Behauptung. „Expected Overlaps“ (erwartete Überschneidungen) ist daher ein kluger Titel für eine zweiteilige Produktion im Felina-Areal. Zwischen den Prädikaten plakativ und kryptisch balanciert der reflektierte Theatermann manche Überraschungund diesmal Kleist aus.
Ein Mann in Rüstung stakst klappernd und kreisend um die Bühnenmitte, an der Wand und im Gewand wie hingegossen wirkend steht sie. Sie heißt Gaelle Morello, ist Tänzerin,Käthchen von Heilbronn, Marionette und Kleists Geliebte Henriette Vogel. Der Ritter von der eher traurigen Gestalt ist auch der Kleistsche Ritter vom Strahl, der Dichter selbst, Puppen- und Schauspieler, (exzellenter) Schlagzeuger wie neuerdings auch Tänzer – und als Nicolas Menze vielversprechender Student der Theaterakademie.“ …

weitere Vorstellungstermine und Infos:

Fr. 23. Okt. 09, 20:00
Sa. 24. Okt. 09, 20:00

Theater Felina-Areal
Holzbauerstr. 6-8
68167 Mannheim / Neckarstadt-Ost

http://expected-overlaps.blogspot.com

Karten unter
info@theater-felina-areal.de
0621 / 33 64 88 6
www.theater-felina-areal.de
Kartenpreis: euro 12.- / 8.- (ermässigt)

Quelle: Mannheimer Morgen, DIE RHEINPFALZ
Foto: Günter Krämmer
© All rights reserved

Die StudentInnen der Schauspielschule am Nationaltheater Mannheim


Hier sehen sie den Beitrag von Artmetropol.TV zur Inszenierung

Es spielen die SchauspielerInnen des Nationaltheater Mannheim
Jenny König
Silja von Kriegstein
Anke Schubert
Sven Prietz
Klaus Rodewald
Peter Rühring
sowie die Schauspielschüler der Theaterakademie Mannheim

Inszenierung: Burkhard C. Kosminski
Bühne: Florian Etti
Kostüme: Ute Lindenberg
Musik: Hans Platzgumer
Video: Marc Reisner

Burkhard C. Kosminski inszeniert die deutschsprachige Erstaufführung von Mayenburgs „Freie Sicht“ am Nationaltheater. Die StudentInnen der Schauspielschule Mannheim überzeugen in der Produktion des Nationaltheater Mannheim.

… hier die aktuelle Kritik zu Freie Sicht des Mannheimer Morgen

Info zur Produktion

weitere Aufführungen:

15. Oktober 2009
20. Oktober 2009
06. November 2009
19. November 2009
22. November 2009
jeweils 20:00 Uhr